Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Organisation

Das Organigramm bietet Ihnen eine Übersicht über die Abteilungen und Referate unseres Ministeriums. Außerdem enthält er die Namen der jeweiligen Abteilungs- und Referatsleiter sowie die zentralen Kontaktdaten.


Zu unserem Geschäftsbereich gehören das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie (LS), das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) und das Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen (MRVZN) mit Standorten in Moringen, Brauel und Bad Rehburg. Die Landesbildungszentren für Hörgeschädigte, das Landesbildungszentrum für Blinde, die Staatlichen Gewerbeaufsichtsämter sowie das Epidemiologische Krebsregister Niedersachsen (EKN) zählen auch dazu.

Daneben nehmen die Niedersächsischen Kommunen, die Ärztekammer Niedersachsen, die Zahnärztekammer Niedersachsen, die Psychotherapeutenkammer und die Apothekerkammer Niedersachsen im übertragenen Wirkungskreis sowie die NBank und der TÜV-Nord als beliehener Unternehmer Aufgaben im Geschäftsbereich des Ministeriums wahr.


Die komplette Übersicht des Geschäftsbereichs finden Sie im Downloadbereich rechts.


Übersicht über die Ministerinnen und Minister für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in Niedersachsen seit 1946:

EhemaligeMinisterInnen
Seit 2017: Dr. Carola Reimann (Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
2013-2017: Cornelia Rundt (Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, ab 2014 Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
2010-2013: Aygül Özkan (Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, CDU)
EhemaligeMinisterInnen
2005-2010: Mechthild Ross-Luttmann (Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, CDU)
EhemaligeMinisterInnen
2003-2005: Ursula von der Leyen (Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, CDU)
EhemaligeMinisterInnen
2000-2003: Gitta Trauernicht (Ministerin für Frauen, Arbeit und Soziales, SPD)
merk
1998-2000: Heidrun Merk (Ministerin für Frauen, Arbeit und Soziales, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1996-1998: Dr. Wolf Weber (Sozialminister, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1994-1998: Christina Bührmann (Frauenministerin, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1990-1994: Waltraud Schoppe (Frauenministerin, Die Grünen)
EhemaligeMinisterInnen
1990-1996: Walter Hiller (Sozialminister, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1976-1990: Hermann Schnipkoweit (Sozialminister, CDU)
EhemaligeMinisterInnen
1974-1976: Helmut Greulich (Sozialminister, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1961-1974: Kurt Partzsch (Sozialminister, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1957-1961: Georg Diederichs (Sozialminister, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1955-1957: Heinz Rudolph (Sozialminister, CDU)
EhemaligeMinisterInnen
1950-1955: Heinrich Albertz (Minister für Flüchtlingsangelegenheiten, ab 1950 Minister für Vertriebene, Sozial- und Gesundheitsangelegenheiten, ab 1951 Sozialminister, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1948-1950: Alfred Kubel (Minister für Arbeit, Aufbau und Gesundheit, SPD)
EhemaligeMinisterInnen
1947-1948: Hans-Christoph Seebohm (Minister für Arbeit, Aufbau und Gesundheit, DP)
EhemaligeMinisterInnen
1946-1947: Karl Abel (Minister für Volksgesundheit und Staatswohlfahrt, KPD)
avatar
23.08.-24.11.1946: Elfriede Paul (Ministerin für Aufbau, Arbeit und Wohlfahrt in Niedersachsen, KPD)
Organigramm

Das Organigramm können Sie gern hier herunterladen:

 Organisationsplan vom 1. März 2020
(PDF, 0,14 MB)

Geschäftsbereich

Welche Behörden zum Geschäftsbereich des Niedersächsischen Sozialministeriums gehören, erfahren Sie hier:

 Geschäftsbereich des Ministeriums (Stand 01.03.2014)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln