Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Ausländerangelegenheiten

Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Das am 1. März 2020 in Kraft getretene Fachkräfteeinwanderungsgesetz setzt auf Basis des Aufenthaltsrechts den rechtlichen Rahmen für die Fachkräfteeinwanderung aus Nicht-EU-Staaten. Nähere Informationen zur Arbeitsmigration finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Inneres. mehr

Aufenthaltsrechtliche Auswirkungen des Brexit auf in Deutschland lebende britische Staatsangehörige

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland (Großbritannien) ist seit dem 01.02.2020 kein Mitglied der Europäischen Union (EU) mehr. Für das Aufenthaltsrecht der in Deutschland lebenden britischen Staatsangehörigen hat dies zunächst keine unmittelbaren Auswirkungen. mehr

Zahlen, Daten, Fakten

Auf dieser Seite finden Sie grundlegende Informationen, Auswertungen statistischer Daten, Erlasse des Ministeriums für Inneres und Sport sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Bereich der Asyl- und Flüchtlingspolitik. mehr

Migration & Asyl

Migration und Zuwanderung prägen Europa und damit auch Deutschland seit langer Zeit. Die Gründe hierfür sind genauso vielfältig wie die Herausforderungen, die sich dem Staat und der Gesellschaft damit stellen. Eine moderne Migrationspolitik... mehr

Aufnahme, Unterbringung und Versorgung

Das Land Niedersachsen ist nach dem Asylgesetz (AsylG) und dem Aufenthaltsgesetz (AufenthG) verpflichtet, anteilig die in Deutschland um Asyl nachsuchenden oder unerlaubt einreisenden Personen aufzunehmen. In Niedersachsen ist für die Erstaufnahme die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen zuständig. mehr

mi_zaab_Pass

Rückkehr

Ausländische Staatsangehörige, denen nach den Bestimmungen des Aufenthaltsgesetzes kein Aufenthaltsrecht gewährt werden kann, müssen die Bundesrepublik verlassen. Mit der freiwilligen Rückkehr und der zwangsweisen Rückführung bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Ausreise. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln