Nds. Ministerium für Inneres und Sport Niedersachen klar Logo

Stiftungsrecht

Übersicht über die gemäß § 18 Abs. 1 Nds. Stiftungsgesetz (NStiftG) vom Land (mit-) errichteten Stiftungen (Stand: 14.06.2016)


Name der Stiftung

Jahr d. Errich-
tung

Sitz

zust.
Ressort

Stiftungszweck und -ziele

VolkswagenStiftung

1961

Hannover

MWK

Förderung von Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre

Barkenhoff-Stiftung

1982

Worpswede

MWK

Förderung der Kunst, Entwicklung des "Barkenhoffs" zu einem kulturellen Zentrum sowie Pflege des künstlerischen Nachlasses Heinrich Vogelers und des Worpsweder Archivs

Stiftung "Familie in Not"

1978

Hannover

MS

Zweck der Stiftung ist es, in Bedrängnis geratenen Familien, insbesondere auch allein stehenden Frauen und Männern sowie allein stehenden schwangeren Frauen schnell und unbürokratisch Hilfe zu gewähren

Nds. Stiftung für berufliche Rehabilitation Behinderter

1978

Bad Pyrmont

MS

Berufliche Rehabilitierung und berufliche Bildung insbesondere von Behinderten im Sinne der Sozialgesetzgebung.

Resozialisierungsfonds beim Nds. Justizministerium

Die Landesregierung hat am 30.06.2004 beschlossen, die Stiftung aufzulösen.

1979

Auf-
lösung:
2004

Hannover

MJ

Zweck der Stiftung ist es, Personen, die straffällig geworden sind, bei der Wiedereingliederung in die Gesellschaft durch Schuldenregulierung finanziell zu unterstützen.

Herzogin-Elisabeth- Heim

1909

Braunschweig

MS

Zweck der Stiftung ist es, Personen, vornehmlich aus dem Gebiete des Regierungsbezirks Braunschweig, die körperbehindert sind oder der Gefahr der Körperbehinderung ausgesetzt sind, - in erster Linie Kindern - ärztliche Beratung und Behandlung zu bieten.

Kulturstiftung der Länder

1987

Berlin

MWK

Förderung und Bewahrung von Kunst und Kultur

Stiftung "Niedersachsen"

1986

Hannover

MWK

Förderung von Wissenschaft, Forschung, Kunst und Bildung im Land Niedersachsen mit dem Ziel, die Entwicklung des Landes im Interesse des Gemeinwohls zu fördern

Niedersächsische Bingostiftung für Umwelt und Entwicklungszusammenarbeit

(seit 2009, vorher:
Nds. Umweltstiftung)

1989

Hannover

MU

Förderung von Projekten zugunsten der Natur, der Umwelt, der Entwicklungszusammenarbeit und des Denkmalschutzes.

Zweck des von der Stiftung als Sondervermögen geführten Emsfonds ist die Verbesserung der ökologischen Gesamtsituation in der Ems-Dollart Region.

Kinder von Tschernobyl - Stiftung des Landes Niedersachsen

1992

Hannover

MS

Unterstützung strahlengeschädigter Kinder aus Weissrussland, der Ukraine sowie den angrenzenden Gebieten Russlands, die das Reaktorunglück von Tschernobyl getroffen hat, insbesondere durch die Gewährung medizinischer Hilfe.

Niedersächsische Wattenmeer-Stiftung

1994

Hannover

MU

Durchführung und Förderung von Umwelt- und Landschaftsschutz auch unter Berücksichtigung der mittelständischen Wirtschaft im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und seinem weiten Einzugsbereich sowie daneben auch - vorrangig in diesem Raum - die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten der Energieeinsparung und des Einsatzes und der Nutzung umweltschonender und regenerativer Energien

Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK)

1995

Delmenhorst

MWK

Förderung der nationalen, internationalen und interdisziplinären Zusammenarbeit besonders qualifizierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Zusammenwirken mit den Universitäten Oldenburg und Bremen; dabei soll die Stiftung ihre besondere Aufmerksamkeit auf die Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler richten.

Niedersächsische Lottostiftung

- Liquidation abgeschlossen -

Die Landesregierung hat am 20. Januar 2009 die durch Zusammenlegung der Niedersächsischen Lottostiftung und der Niedersächsischen Sportstiftung errichtete "Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung" als rechtsfähig anerkannt.

1993

Zusammen-
legung:
2009

Hannover

MI

- Förderung von Kunst und Kultur - vorrangig -,
- Förderung der Jugendarbeit, des Sports und mildtätiger Zwecke,
- Förderung und Unterstützung des Natur- und Umweltschutzes einschließlich der Entwicklungszusammenarbeit (Agenda 21).

German International Graduate School of Management and Administration (GISMA)

1999

Hannover

MW

Förderung der Wissenschaft, Forschung und der Aus- und Fortbildung durch den Betrieb einer Business School. Dies ist eine privatwirtschaftlich strukturierte und finanzierte Einrichtung zur Qualifikation von Nachwuchsführungskräften für die Wirtschaft und den öffentlichen Dienst.

Stiftung Opferhilfe Niedersachsen

2001

Hannover

MJ

Zweck der Stiftung ist es, Opfern von Straftaten unmittelbar Hilfe zu leisten und Schutz zu gewähren. Darüber hinaus fördert die Stiftung die Opferhilfe als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Stiftung Nationale Anti-Doping-Agentur Deutschland

2002

Bonn

MI

Kampf gegen Doping sowohl im Leistungssport als auch im Freizeit-, Breiten- und Fitnesssport auf nationaler Ebene

Stiftung Lager Sandbostel

2004

Sandbostel

MK

Errichtung und Förderung einer Dokumentations-, Gedenk-, Informations- und Trauerstätte auf dem Gebiet des ehem. Kriegsgefangenenlagers Sandbostel sowie die Förderung internationaler Begegnungen

Stiftung "Niedersächsisches Wirtschaftsarchiv Braunschweig"

2005

WolfenbüttelStKAufbau, Unterhaltung und Betrieb des Archivs als zentrale Stelle zur dauerhaften Aufbewahrung von archivwürdigen Informationsträgern aller Art aus dem Wirtschaftsleben Niedersachsens einschl. der archivischen Beratung von Unternehmen…
Stiftung Jugendbildung Juist

2005

JuistMSUnterstützung der Jugendbildungsstätte Theodor Wuppermann e.V., solange diese gemeinnützig und förderungswürdig ist und deren Angebote grundsätzlich allen Jugendlichen offen stehen. Ersatzweise können weitere gemeinnützige Destinatäre ... bestimmt werden, soweit diese als Zweck die außerschulische Jugendarbeit und Jugendberufshilfe, betrieblich wie außerbetrieblich, national wie international, verfolgen. ...
Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

2008

HannoverMWKWahrnehmung von Aufgaben der Qualitätssicherung und (dadurch) Förderung von Wissenschaft und Forschung
Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung


2009

HannoverMI

Förderung
a) des Sports insbesondere von Aktivitäten zugunsten des Breiten-, Leistungs- und Nachwuchssports in Niedersachsen,
b) der Integration von Zugewanderten und Menschen mit Migrationshintergrund in Niedersachsen durch steuerbegünstigte Körperschaften und
c) mildtätiger Zwecke durch steuerbegünstigte Körperschaften
sowie die Beschaffung von Mitteln für die genannten Zwecke.

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste

2015

MagdeburgMWKFörderung von Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung im Hinblick auf Kulturgutverluste sowie die damit zusammenhängende Förderung des internationalen Austauschs, der Toleranz und des Völkerverständigungsgedankens.


Expo-Revival-Party 2002  
Stiftungen widmen sich z.B. der Förderung von Kunst und Kultur

zurück zur Leitseite "Stiftungsrecht"

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln