Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung Niedersachen klar Logo

Statement von Sozialministerin Daniela Behrens zu ihrem Amtsantritt:

„Ich freue mich sehr, heute als neue Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vereidigt worden zu sein. Die Umstände meines Amtsantrittes könnten dabei gar nicht schwieriger und ungewöhnlicher sein. Meine Gedanken sind heute natürlich insbesondere bei meiner Vorgängerin Carola Reimann, der ich an dieser Stelle noch einmal alles Gute und vor allem eine rasche Genesung wünsche.

Ich gehe diese Aufgabe mit großem Tatendrang und gleichzeitig mit großem Respekt an. Wir befinden uns nach wie vor inmitten der Pandemie und wir müssen das Infektionsgeschehen weiter sehr ernst nehmen. Oberstes Gebot bleibt es, die Gesundheit aller zu schützen. Die nun beschlossenen Lockerungsschritte sind daher vorsichtig, aber sie sind vertretbar.

Mich treibt vor allem die Situation von Kindern, Jugendlichen und Familien um. Die sehr harten Maßnahmen der Kontaktbeschränkungen - weiterhin ein wichtiges Instrument im Kampf gegen das Virus - sind eine extreme Belastung. Als Gleichstellungsministerin weise ich auch darauf hin, dass insbesondere Frauen im Spannungsfeld zwischen fehlenden Möglichkeiten der Kinderbetreuung und der Arbeit im Homeoffice in dieser Pandemie ganz besonderen Belastungen ausgesetzt sind.

Gleichzeitig – und das ist mir besonders wichtig – können wir heute mit Hoffnung in die Zukunft schauen. Mit den Impfungen gegen Covid-19 und den neuen Testmöglichkeiten haben wir nach Wochen und Monaten des Lockdowns mittlerweile eine echte Perspektive.

Dementsprechend wird mein Fokus als Ministerin darauf liegen, dass wir diese neue Hoffnung und diese guten Perspektiven so schnell und so gut wie möglich gestalten. Die oberste Priorität hat dabei ganz klar die Impfkampagne, die ich weiter voranbringen möchte. Daneben müssen wir ein Testkonzept umsetzen, dass uns gewissermaßen als Brücke und als Sicherheitsnetz dient, mindestens solange wir noch nicht allen Menschen in Niedersachsen ein Impfangebot machen können. Die Impfungen und die Testungen sind für die Bewältigung der Pandemie entscheidend.

Beim Impfen bin ich der festen Überzeugung, dass wir in Niedersachsen nur dann erfolgreich sein können, wenn alle Beteiligten – also insbesondere die Kommunen, die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, die Hilfs- und Katastrophenschutzorganisationen und das Land – gemeinsam an einem Strang ziehen. Deshalb möchte ich zeitnah alle Akteurinnen und Akteure an einen Tisch holen, um vermeintliche Hürden auf allen Seiten abzubauen und für Niedersachsen einen Impf-Pakt zu schmieden. Wir brauchen die Kraft aller Beteiligten, damit die Impfungen gegen das Virus landauf und landab schnell passieren.“

Presseinformationen Bildrechte: Land Niedersachsen

Artikel-Informationen

erstellt am:
05.03.2021

Ansprechpartner/in:
Oliver Grimm

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln