Niedersachen klar Logo

Wie gehe ich mit den Fachdaten um, die über die Landesgrenze Niedersachsens hinausgehen?

Ich bin überregionaler Kunde (z. B. Energieversorger, Straßen- und Schienenverkehr).


Die Beantwortung dieser Frage ist von der Art der Geobasisdaten abhängig, auf denen Ihre Fachdaten gegründet sind. Folgende Fälle sind zu unterscheiden:

  1. Die Datengrundlage ist die Amtliche Liegenschaftskarte (ALK).

    Alle Bundesländer nutzen unterschiedliche Transformationsansätze, um die Daten des Liegenschaftskatasters und des Raumbezugs in das ETRS89 zu überführen. Dabei ist zu bedenken, dass nicht alle Länder gleichzeitig umstellen.

    Um den Übergang an der Ländergrenze zu erleichtern, bezieht die amtliche Transformationssoft-ware GNTRANS_NI einen 1 km breiten Streifen um Niedersachsen in das Transformationsmodell ein. Identische Punkte in diesem Streifen ermöglichen es überregionalen Anwendern, mittels lokaler Anpassungen den Anschluss an die Punktkoordinaten zu realisieren, die mit dem jeweiligen Transformationsmodell des Nachbarbundeslandes berechnet worden sind. In Abhängigkeit vom Einführungszeitpunkt von AFIS®-ALKIS®-ATKIS® im Nachbarbundesland steht jedoch ein Transformationsmodell eventuell erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an das zuständige Landesvermessungsamt.

  2. Die Datengrundlage sind die Inhalte des ATKIS®.

    Die geotopografischen Daten des amtlichen Vermessungswesens werden in Deutschland mit der Bundeseinheitlichen Transformation für ATKIS® (BeTA2007) transformiert. Diese Methode zeichnet sich dadurch aus, dass die harmonisierten Ländergrenzen bei der Umstellung eindeutig erhalten bleiben. Sie können Ihre Fachdaten mit BeTA2007 ohne weitere Anpassungen außerhalb der Landesgrenze in das neue Bezugssystem überführen.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln