NLWKN Niedersachen klar Logo

Tote Wölfe in Niedersachsen

2019


Die folgende Tabelle zeigt Details zu den einzelnen toten Wölfen in Niedersachsen im Jahr 2019. Weitere Todfunde finden Sie auf den Seiten „2000 bis 2018“ sowie „ab 2020“.

Der Nomenklatur des Totfundmonitorings der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) entsprechend wird das Alter der tot aufgefundenen Tiere in der Tabelle nur in einer von drei Kategorien erfasst, die grob als „Welpe“ (unter einem Jahr), „Jährling“ (ein bis zwei Jahre) oder „Altwolf“ (ab zwei Jahren) gemeldet werden. Diese Einteilung orientiert sich an der Entwicklungsbiologie des Wolfes im Jahresverlauf. Das Monitoringjahr der DBBW beginnt am 1. Mai, dem durchschnittlichen Geburtstermin von Wolfswelpen in Mitteleuropa, und endet jeweils am 30. April des darauffolgenden Kalenderjahres.

Die Untersuchungen der toten Tiere werden durch das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) als Partner der DBBW in Berlin durchgeführt. Die meisten Tiere sind Opfer von Verkehrsunfällen.

Nr. Fundtag Fundort Alter
Geschlecht Herkunft
Todesursache
55 05.01.19 A 7, bei Dorfmark
(LK Heidekreis)
Altwolf m Visselhövede
(NI)
V
56
12.01.19 Bahnlinie Burgdorf - Ehlershausen
(Region Hannover)
Altwolf
m Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
57 18.01.19 A 39, bei Mörse
(Stadt Wolfsburg)
Welpe
m
Gnarrenburg
(NI)
V
58
30.01.19 K 90, Bergfeld - Tülau
(LK Gifhorn)
Welpe
m
Ehra-Lessien
(NI)
V
59 01.02.19 B 188, bei Burgdorf
(Region Hannover)
Jährling
w
Göhrde (NI),
Fähe Paar Burgdorf (NI)
V
60
10.02.19 A 7, Ausfahrt Westenholz
(LK Heidekreis)
Jährling
w Bergen
(NI)
V
61
11.02.19 Truppenübungsplatz Munster-Nord
(LK Heidekreis)
Altwolf m Seenland (SN),
Rüde Rudel Munster
unklar (nur Teile des Schädel-knochens gefunden)
62
03.03.19 A 2, bei Rennau
(LK Helmstedt)
Welpe
m Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
63
07.03.19 A 1, bei Groß Ippener
(LK Oldenburg)
Welpe
w Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
64 28.03.19 L 310, Schönhop - Allerhop
(LK Celle)
Altwolf
w
Ostenholzer Moor (NI)
V
65
21.04.19 A 1, Rade - Buchholzer Dreieck
(LK Harburg)
Welpe m
Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
66
28.04.19 A7, Hörpel - Volkwardingen
(LK Heidekreis)
Welpe w
Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
67 20.05.19
Barmbostel
(LK Celle)
Jährling w
Widdernhausen
(NI)
I
68
21.05.19 bei Stavern
(LK Emsland)
Jährling
m Meppen
(NI)
V
69 21.05.19
bei Klein Ilsede
(LK Peine)
Jährling
(Todeszeitpunkt vor 1.5.2019, noch als Welpe)
unklar
Gartow
(NI)
unklar
70
07.06.19
A 1, bei Sittensen
(LK Rotenburg/Wümme)
Jährling
m Stemmen
(NI)
V
71
15.06.19 A 27, bei Lehringen
(LK Verden)
Altwolf w
Ostenholzer Moor (NI), Fähe Rudel Stemmen
V
72
12.07.19 bei Sahlenburg
(LK Cuxhaven)
Jährling m Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
N
73 21.07.19 Elbe-Seitenkanal bei Wunderbüttel
(LK Gifhorn)
Jährling w Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
I
74
12.09.19 B 440, bei Löverschen
(LK Heidekreis)
Jährling
w
Visselhövede
(NI)
V
75 12.09.19 L 212, bei Grüppenbühren
(LK Oldenburg)
Jährling m Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
76 15.09.19 K 26, Wittbeck - Hustedt
(LK Celle)
Jährling
w
Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
77 03.10.19
Testgelände Ehra-Lessien
(LK Gifhorn)
Welpe w
Ehra-Lessien
(NI)
V
78
08.10.19 Truppenübungsplatz Munster-Süd
(LK Heidekreis)
Altwolf w Munster (NI), ehemalige Fähe Rudel Munster
unklar (nur Teile des Schädel-knochens mit Zähnen und einzelne Knochen gefunden)
79 09.10.19 B 75, bei Stemmen
(LK Rotenburg/Wümme)
Welpe
m
Schneverdingen
(NI)
V
80
30.10.19 B 70 bei Meppen
(LK Emsland)
Altwolf m Mitteleuropäische Flachlandpopulation,
Rudel unbekannt
V
81
30.10.19 bei Dörverden
(LK Verden)
Altwolf m Altengrabow (ST), ehemaliger Rüde Rudel Bergen
N
82 17.11.19 B 213, bei Löningen
(LK Cloppenburg)
Welpe m
Herzlake
(NI)
V
Nr. Fundtag
Fundort
Alter
Geschlecht
Herkunft
Todesursache
Geschlecht: m = männlich, w = weiblich
Herkunft (Bundesland): BB = Brandenburg, BY = Bayern, MV = Mecklenburg-Vorpommern, NI = Niedersachsen,
SN = Sachsen, ST = Sachsen-Anhalt
Todesursache: I = illegale Tötung, N = natürlicher Tod, V = Verkehrsunfall, LE = "letal entnommen" (geschossen), V/S = Verkehrsunfall, schwer verletzt aufgefunden und eingeschläfert/erlöst, I/S = illegaler älterer Beschuss, schwer verletzt aufgefunden und eingeschläfert/erlöst

Angaben in kursiver Schrift sind vorläufige Einschätzungen.
Fehlende Angaben werden laufend ergänzt.


Wenn Sie einen toten Wolf finden, wenden Sie sich bitte an die zuständigen Wolfsberater oder direkt an das Wolfsbüro des NLWKN.

Wolfbüro des NLWKN
Toter Wolf   Bildrechte: Oliver Richter

Totfund eines Wolfes an der B 71 in der Lüneburger Heide (Foto: Oliver Richter)

Totfunde von Wölfen in Deutschland

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Wolfsbüro im NLWKN

Göttinger Chaussee 76 A
D-30453 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln