Niedersachen klar Logo

Tagesförderstätte

Menschen mit Behinderungen, die die Voraussetzungen für die Aufnahme in eine Werkstatt für behinderte Menschen nicht erfüllen, sollen in einer Tagesförderstätte betreut und gefördert werden.

Diese Tagesförderstätten sind der Werkstatt angegliedert.

Die Betreuung und Förderung kann auch gemeinsam mit den Werkstattbeschäftigten in der Werkstatt erfolgen und soll Angebote zur Orientierung auf Beschäftigung enthalten. Dadurch soll das Heranführen schwerstmehrfachbehinderter Menschen an die Angebote der Werkstatt in Form der beruflichen Bildung und Beschäftigung verbessert werden.

Die Tagesförderstätte bietet Maßnahmen

  • zur Erhaltung und Erhöhung der erworbenen Fähigkeiten, z. B. im körperlichen, sprachlichen, lebenspraktischen und gestalterischen Bereich sowie zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit im sozialen, musischen und kreativen Bereich,
  • zum Erwerb praktischer Kenntnisse und Fertigkeiten zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft,
  • zur Vorbereitung auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (insb. WfbM)

an.

Menschen (als Symbole dargestellt) stehen in einem Kreis Bildrechte: © LaCatrina, fotolia.com

© LaCatrina - Fotolia.com

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln