Niedersachen klar Logo

Nr. 05/2017

Jugendhilfe in Niedersachsen  
Klaus Niersmann, Leiter des Nds. Landesjugendamtes

***Aufgrund von technischen Problemen, schicken wir Ihnen den Newsletter erneut in der endgültigen Fassung.***


Liebe Leserinnen und Leser,

schon wieder ist ein Jahr zu Ende. Ein Blick zurück zeigt, wie ereignisreich das Jahr 2017 war: Die Diskussionen um die Einführung eines Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes, die bevorstehende Einführung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG), die Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes (UVG), das Gesetz gegen Kinderehen, die vom Bundestag beschlossene "Ehe für Alle", die Integration der neu zugewanderten Familien und unbegleiteten Flüchtlinge und schließlich in Niedersachsen die vorgezogene Landtagswahl mit Regierungswechsel. Dies beinhaltet auch eine frühzeitige Beendigung der Legislaturperioden des Niedersächsischen Landesjugendhilfeausschusses und der Kinderkommission. Unter diesen vielen Ereignissen im Fachgeschehen ist es unser Anliegen, Sie auch zukünftig fachlich zu begleiten und zu informieren.

Ich möchte auch die Gelegenheit nutzen, einen kurzen Rückblick auf 1,5 Jahre "JiN - Jugendhilfe in Niedersachsen" zu werfen. Der ursprünglich als Projekt gestartete Newsletter hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem etablierten Kommunikationsmittel des Landesjugendamtes entwickelt. Die Möglichkeit, schnell und kostengünstig über aktuelle Entwicklungen in der Verwaltung und in der Kinder- und Jugendhilfe zu informieren, ist nicht nur für das Landesjugendamt ein Mehrwert, sondern erreicht auch eine große Zahl an Mitarbeitenden in der freien und öffentlichen Trägerstruktur der Kinder- und Jugendhilfe. Mittlerweile ist die Zahl der Abonnenten auf über 3100 gestiegen. Das zeigt uns, dass die Informationen an der richtigen Stelle ankommen und Sie erreicht. Es freut uns, dass wir mit diesem Instrumentarium offenbar auf großes Interesse stoßen. Für Anregungen und Hinweise sind wir natürlich immer offen. Sprechen Sie uns an!

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und ein friedvolles 2018!

Ihr Klaus Niersmann, Leiter des Landesjugendamtes Niedersachsen

Strich  

Landesjugendhilfeausschuss


Wie geht es weiter mit dem Landesjugendhilfeausschuss?

Die Legislaturperiode des Landesjugendhilfeausschusses endet mit dem Auslaufen der Legislaturperiode des Niedersächsischen Landtags. Zurzeit werden die neuen Mitglieder für die nächste Legislaturperiode bestimmt. Die konstituierende Sitzung findet am 07.03.2018 statt. Weiterlesen


Rückblick auf die erste Legislaturperiode des Niedersächsischen Landesjugendhilfeausschusses nach Einsetzen des Landesjugendamtes

Es war eine ereignisreiche Zeit. Die Wiedereinrichtung des Landesjugendamtes hatte auch die Einsetzung eines Landesjugendhilfeausschusses zur Folge. Der Landesjugendhilfeausschuss beschäftigte sich nicht nur mit aktuellen Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe sondern auch mit 34 neuen Gesetzvorhaben, Erlassen und Richtlinien. Weiterlesen


Stellungnahmen zu neuen Richtlinien, Gesetzentwürfen und Erlassen sowie Empfehlungen des Landesjugendhilfeausschusses auf einen Blick

Der Landesjugendhilfeausschuss hat eine Vielzahl an Stellungnahmen im Rahmen von Anhörungsverfahren zu neuen Gesetzesentwürfen und Richtlinien erstellt. Außerdem haben die Mitglieder aktuelle Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe wie das diskutierte Kinder- und Jugendstärkungsgesetz fachlich begleitet. Es gab zudem zahlreiche Initiativen zur Weiterentwicklung der Jugendhilfe. Weiterlesen

Strich  

Kinder- und Jugendhilfe


Frühe Hilfen

Neue Verwaltungsvereinbarung Fonds Frühe Hilfen

Die neue Verwaltungsvereinbarung Fonds Frühe Hilfen über die Bundesstiftung Frühe Hilfen tritt zum 01.01.2018 in Kraft. Weiterlesen


Hilfe zur Erziehung

Erhöhung des Taschengeldes in Einrichtungen der Erziehungshilfe

Das Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat mit Erlass vom 08.11.2017 die Erhöhung der Barbeträge für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Einrichtungen der Erziehungshilfe ab 01.01.2018 bekanntgegeben. Weiterlesen


Auswertung der Statistikdaten – Hilfen zur Erziehung

Die betriebserlaubnispflichtigen Jugendhilfeeinrichtungen in Niedersachsen müssen zum 31.12. jeden Jahres allgemeine Angaben zu ihrer Einrichtung und der Belegung abgeben. Die Auswertung der Zahlen vom 31.12.2016 steht jetzt zur Verfügung. Weiterlesen


Nds. Rahmenvertrag nach § 78 f Sozialgesetzbuch Achtes Buch – Kinder– und Jugendhilfe (SGBVIII)

Umsetzung von Qualitätsdialogen in den Hilfen zur Erziehung. Weiterlesen


Vierter Durchgang der Ringvorlesung „Hilfe zur Erziehung in Vollzeitpflege“ erfolgreich gestartet

Die öffentlichen Veranstaltungen der Ringvorlesung sollen Studierende und Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Jugendämtern, von freien Trägern der Kinder– und Jugendhilfe und - nicht zuletzt - Pflegeeltern unter dem Oberthema „Vollzeitpflege“ zusammenführen. Weiterlesen


Jugendarbeit

Weiterentwicklung der Beteiligung und der politischen Jugendbildung

Jugend und Demokratie – Erste Ergebnisse der Tagungskooperation des Landesjugendamtes, der Ev. Akademie Loccum und der Landeszentrale für politische Bildung unter der Beteiligung junger Menschen. Weiterlesen


Jugendliche diskutierten mit Politikerinnen und Politikern und Vertreterinnen und Vertretern aus Landesjugendbehörden: Jugendkonferenz „Take 5 for Europe“ erstmals in Niedersachsen

Junge Menschen sind politikmüde? Keineswegs! Weiterlesen


Migration und Integration

Traumatisierte unbegleitete Minderjährige – eine (neue) Herausforderung für die Jugendhilfe

Viele unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA) haben in der Heimat, auf der Flucht und der Ankunft in Deutschland Traumatisierungen erlitten. So langsam werden diese deutlicher und stellen eine Herausforderung für die Jugendhilfe dar. Weiterlesen


Normalisierung der UMA-Situation setzt sich fort

Die Normalisierung der UMA-Situation in Niedersachsen setzt sich langsam fort und gibt den Trägern der Jugendhilfe zunehmend die Möglichkeit zu einer vertieften fachlichen Arbeit mit den jungen zugewanderten Menschen. Weiterlesen


Landesjugendhilfeplanung

#IBN 2.0 – 2017, das Jahr der Weiterentwicklung

Im Jahr 2017 hat sich viel getan. Die IBN hat sich während des laufenden „Geschäfts“ in einen Weiterentwickelungsprozess begeben und ist als ein neuer Schmetterling aus seinem Kokon geschlüpft. Die Steuerungsgruppe aus dem Niedersächsischen Landesjugendamt hat gemeinsam mit den Expertinnen und Experten von der Gebit Münster den Weiterentwicklungsprozess erfolgreich initiiert und moderierend begleitet. Weiterlesen


Qualitätsentwicklung Kinder- und Jugendhilfe

Zwischenstand des Modellprojekts für Niedersachsen zur gelingenden Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe. Weiterlesen


Transferforum zum Modellprojekt „Qualitätsentwicklung der Jugendarbeit in Niedersachsen im Rahmen der Landesjugendhilfeplanung“

Am 21. Oktober 2017 fand das Transferforum zum Modellprojekt „Qualitätsentwicklung der Jugendarbeit in Niedersachsen im Rahmen der Landesjugendhilfeplanung“ statt. Weiterlesen

Strich  

Kinderkommission Niedersachsen


Arbeitsbericht der Niedersächsischen Kinderkommission in der 17. Legislaturperiode

Die Niedersächsische Kinderkommission zieht zum Ende ihrer Legislaturperiode Resumee. Weiterlesen

Strich  

Rechtliches


Gesetz zur richterlichen Genehmigung von freiheitsentziehenden Maßnahmen

In allen Einrichtungen, in denen sich Kinder aufhalten, bedarf der Einsatz von freiheitsentziehenden Maßnahmen nun einer richterlichen Genehmigung. Weiterlesen

Strich  

Fortbildungen und Veranstaltungen


Fortbildung im Landesjugendamt Niedersachsen

An dieser Stelle möchten wir Sie auf unser Fortbildungsangebot für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aufmerksam machen. Das Onlineprogramm für Fortbildungen informiert Sie neben unserem Jahresangebot auch über aktuelle Fortbildungen und Veranstaltungen sowie kurzfristig ins Programm genommene Angebote. Das ständig aktualisierte Angebot informiert Sie ebenso über bereits ausgebuchte oder abgesagte Veranstaltungen. zum Fortbildungsprogramm


Fortbildung im Rahmen der Bundesinitiative Frühe Hilfen

Fortbildungsveranstaltungen für Fachkräfte der Frühen Hilfen in Niedersachsen können über das Institut für soziale Arbeit e.V. (ISA) abgerufen werden. zum Fortbildungsprogramm


Save the date: Fachtagung "Sprachbildung in Niedersachen" am 06.09.2018

Landesweite Tagung zur Vernetzung von Akteurinnen und Akteuren alltagsintegrierter Sprachbildung und Sprachförderung in niedersächsischen Kindertageseinrichtungen. Weiterlesen


DIDACTA 2018

Niedersächsisches Kultusministeriums mit Stand auf der Didacta 2018 vertreten. Weiterlesen


Weiterbildung zur Fachkraft im Kinderschutz

Mit dem Ziel eines wirksamen Kinderschutzes hat es in den letzten Jahren zahlreiche gesetzliche Änderungen gegeben. Diese (neuen) Anforderungen in der Praxis auszugestalten und umzusetzen, ist eine große Herausforderung und Chance insbesondere für die Kinder- und Jugendhilfe, Schulen und Gesundheitswesen.

Weiterlesen

Strich  

Aus dem Archiv


Aus dem Archiv – eine Jugendamtssatzung aus dem Jahr 1947

Nach dem Ende der Naziherrschaft trat das Reichsjugendwohlfahrtsgesetz wieder in der Fassung vor 1938 in Kraft und es mussten Lösungen für die kollegiale Leitung gefunden werden. Weiterlesen


Aus dem Archiv – Aufstellung von Automaten für empfängnisverhütende Mittel – ein Schriftwechsel aus dem Jahr 1953

Die Forderung nach der Aufstellung von Automaten für empfängnisverhütende Mittel war im Jahr 1953 eindeutig noch ein strittiges Thema der Kinder- und Jugendhilfe, wie ein Schriftwechsel zwischen einem niedersächsischen Jugendamt und dem Landesjugendamt zeigt. Weiterlesen

Strich  

Ihr Kontakt zu uns

Der Newsletter wird erstellt vom Niedersächsischen Landesjugendamt. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Internetseite www.jugendhilfe.niedersachsen.de.


Der Newsletter wird bei Ihnen nicht korrekt angezeigt? Sie können ihn auch online lesen.

Sie möchten den Newsletter abonnieren? Wir freuen uns, wenn Ihnen der Newsletter eine Vielzahl an nützlichen Informationen bietet. Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln