Niedersachen klar Logo

Jugend und Demokratie – Demokratische Teilhabe und politische Bildung als jugendpolitische Herausforderung

Jugendliche sind bereit, sich zu engagieren. Dennoch ist ihr politisches und gesellschaftliches Engagement für eine demokratisch verfasste Gesellschaft kein Selbstläufer. Die Gefahr einer Absage an institutionalisierte Politik und die Distanzierung von gewachsenen Strukturen der Zivilgesellschaft nimmt zu. Und auch bei Jugendlichen gibt es Risikogruppen, die durch Bildungsarmut und Desintegration in ihrer demokratischen Kompetenz gefährdet sind.

Aus guten Gründen hat sich die Politik in der jüngsten Zeit darauf besonnen, dass den Bedürfnissen junger Menschen, ihren Lebenschancen und Lebenslagen größere Aufmerksamkeit zukommen muss. Im Übergang von der Jugendphase in das Erwachsenenleben sind viele Übergänge und Unsicherheiten zu überwinden und die Chancen Jugendlicher, dies alles zu meistern, sind sehr unterschiedlich. Jugend ist die Lebensphase, in der die jungen Menschen sich ihr Verhältnis zur Welt und zum Gemeinwesen, aber auch ihre Urteils- und Handlungsfähigkeit erarbeiten und als Persönlichkeiten wachsen.

Es bleibt eine Herausforderung für die Demokratie, ein zeitgemäßes Instrumentarium politischer und gesellschaftlicher Teilhabe junger Menschen zu entwickeln. Ein Handlungsfeld, das in diesem Zusammenhang wieder an Bedeutung gewinnt, ist die politische Bildung, die in unterschiedlichen Bereichen und Institutionen zu stärken wäre.

Wie kann gesellschaftliche und demokratische Teilhabe junger Menschen sozial gerecht gestaltet werden? Was benötigen Jugendliche und junge Erwachsene, um die alters-typischen Herausforderungen eigenständig und erfolgreich meistern können? Unter Einbezug von Empfehlungen und Konzepten, die in Kommunen, Land und Bund erarbeitet wurden, soll danach gefragt werden, wie die demokratische Kompetenz und das Engagement junger Menschen in gemeinsamer Verantwortung gestärkt werden können.

Ein detaillierter Programmablauf wird zeitnah unter http://www.fobionline.jh.niedersachsen.de/ veröffentlicht.



Zurück zum Newsletter
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln