Niedersachen klar Logo

Nr. 01/2019

Jugendhilfe in Niedersachsen  
Kommissarischer Leiter des Landesjugendamtes Dr. Dirk Härdrich

Liebe Leserinnen und Leser,

Jugendhilfe ist immer ein Spiegelbild gesellschaftlicher Entwicklungen und Veränderungen. Das Ziel der Kinder- und Jugendhilfe, wie es im § 1 des SGB VIII formuliert ist, ändert sich nicht, aber die Lebenswelten junger Menschen und ihrer Familien sind erheblichen Veränderungen unterworfen. Die Digitalisierung gehört bei jungen Menschen als Teil ihrer gesamtheitlichen Lebenswelt zum Aufwachsen dazu, anders als bei vielen Erwachsenen, bei denen die analoge und die digitale Welt noch nebeneinander existieren. Die Beteiligung und Teilhabe an der gesellschaftlichen Entwicklung und der Entscheidung über Zukunftsfragen gehört dazu und – aktuelle Anlässe zeigen es – die Frage gelingenden Kinderschutzes in einer freiheitlichen Gesellschaft. In einem Flächenland wie Niedersachsen ist zudem die Ungleichzeitigkeit von Lebenswelten auf dem Land und in städtischen Räumen zu berücksichtigen und nicht zuletzt muss auf die Frage geantwortet werden, wie die erweiterten Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe realisiert werden sollen, wenn Fachpersonal nicht in ausreichender Zahl und Qualität vorhanden ist. Auf diese und viele andere Fragen will die Landesebene im Rahmen eines Konzeptes für eine Kinder- und Jugendhilfe Antwort geben. Der Diskussions- und Erarbeitungsprozess dazu hat im Landesjugendamt im Januar diesen Jahres begonnen; er wird uns in den kommenden Wochen und Monaten weiter beschäftigen. Ziel ist es dabei, zu klären, wie die Jugendhilfe auf Landesebene vor dem Hintergrund neuer gesellschaftlicher Herausforderungen weiterentwickelt werden kann. Jugendhilfe war immer in Bewegung und wird dies auch in den kommenden Jahren bleiben.


Ihr Dr. Dirk Härdrich

Stellvertretender Leiter des Landesjugendamtes Niedersachsen

Strich  

Aus dem Landesjugendhilfeausschuss


Landesjugendhilfeausschuss beschließt eine Vielzahl an Positionspapieren und Empfehlungen

Auf der sechsten Sitzung des Landesjugendhilfeausschusses wurde eine Vielzahl an Vorhaben abgeschlossen und Beschlüsse gefasst, um fachlich die Kinder- und Jugendhilfe in Niedersachsen weiterzuentwickeln. Zukünftig soll es beispielsweise Sonderregelungen für Dual Studierende in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe geben. Weiterlesen


Betreuungsgeld analog Elterngeld

Der Landesjugendhilfeausschuss setzt sich dafür ein, dass Pflegeeltern, die während der Betreuung von Pflegekindern Verdienstausfall haben, Elterngeld in Anspruch nehmen können. Weiterlesen


Positionspapier zur Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern

Der Landesjugendhilfeausschuss veröffentlicht Positionspapier zur Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern, um die Qualität der Ausbildung und der Abschlüsse auf dem jetzigen Niveau zu erhalten. Rückschritte in der Ausbildung, Absenkungen des Qualifikationsniveaus oder ein Verzicht auf fachliche Qualifikationen sind mit den Anforderungen an die hohe Fachlichkeit in der Kinder- und Jugendhilfe nicht vereinbar. Weiterlesen


Empfehlung zum Thema "Was brauchen Kitas als Ausbildungsort"?

Der Niedersächsischen Landesjugendhilfeausschuss hat eine Empfehlung zum Lernort Praxis entwickelt. Weiterlesen


Empfehlung zur Ausgestaltung von Fachberatung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege

Der Niedersächsische Landesjugendhilfeausschuss hat eine Empfehlung zur Ausgestaltung von Fachberatung in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege erarbeitet. Weiterlesen


Maßnahmepaket zur Unterstützung von Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit bei Verdachtsfällen sexualisierter Gewalt/ Schutzkonzepte

Der Landesjugendhilfeausschuss hat ein umfangreiches Maßnahmepaket zur Unterstützung von Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit bei Verdachtsfällen sexualisierter Gewalt/ Schutzkonzepte beschlossen,, welches nun von der Verwaltung des Landesjugendamtes umgesetzt wird oder mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung erörtert werden soll. Weiterlesen
Strich  

Aus der Verwaltung


Personalwechsel im Nds. Landesjugendamt

Neue Kolleginnen und Kollegen stellen sich und ihre Arbeitsbereiche vor. Weiterlesen

Strich  

Kinder- und Jugendkommission


Von der Idee zur Realisierung: Eine Einordnung eines besonderen Gremiums

Die Niedersächsische Kinder- und Jugendkommission hat vor nunmehr einem Jahr ihre Arbeit wieder aufgenommen. Ihr inhaltlicher Auftrag, die geschichtliche und strukturelle Einordnung dieses Gremiums werden beschrieben. Weiterlesen

Strich  

Kinder- und Jugendhilfe


Hilfe zur Erziehung

Redensche Stiftung finanziert Jugendprojekte

Die Redensche Stiftung schüttet auch 2019 wieder ihre Erträge für Projekte zur Förderung der schulpflichtigen Jugend aus. Dieses Jahr können Projektanträge zum Förderschwerpunkt: „Technik – einfach cool“ berücksichtigt werden. Weiterlesen


Tageseinrichtungen und Tagespflege für Kinder

Zusammenarbeit Kita und Grundschule stärken: Richtlinie BRÜCKE nutzen!

Mit der Richtlinie BRÜCKE fördert die Landesregierung Projekte zur Zusammenarbeit von Kita und Grundschule. Antragsberechtigt sind die örtlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe (Jugendämter), Trägerverbände sowie Träger von Kindertageseinrichtungen. Weiterlesen


Anleitung, Beratung und Unterstützung von Auszubildenden: Die Qualifizierungsinitiative „Praxismentoring“
Bis zu 700 sozialpädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen können sich im Rahmen der Qualifizierungsinitiative des Nds. Kultusministeriums zu Praxismentorinnen und Praxismentoren qualifizieren und damit den Ausbildungsort Praxis stärken. Weiterlesen


Kinder- und Jugendarbeit und Jugendpolitik

28. Forum Jugendarbeit „16plus Raum geben – Jugendarbeit zwischen strukturellen Herausforderungen und Selbstbestimmung“ vom 21. bis 23. Januar 2019

Das Forum Jugendarbeit ist in vielen Kalendern der niedersächsischen Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit ein fester Termin. Im Januar 2019 fand das „Forum“ bereits zum 28. Mal statt. Weiterlesen


Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit gegründet

Das Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit bietet den ersten träger- und strukturübergreifenden Kompetenzort der Kinder- und Jugendarbeit auf der Bundesebene. Niedersachsen vertreten. Weiterlesen


Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist auch in Niedersachsen ein wichtiges Thema. Das Niedersächsische Landesjugendamt ist damit u.a. im Kontext der Jugendarbeit befasst. Das Wissen und die Erfahrungen anderer Akteure und Länder zu der digitalen und analogen Beteiligung von Kindern und Jugendlichen wird im Landesjugendamt gebündelt. Weiterlesen


Landesweite Arbeitstagung der Kreis- und Stadtjugendpflegerinnen und -pfleger

Alljährlich veranstaltet das Landesjugendamt im Frühjahr eine landesweite Arbeitstagung für alle Kreis- und Stadtjugendpflegerinnen und -pflegern bei den kommunalen Jugendämtern in Niedersachsen, bei der auch in diesem Jahr die Jugendämter fast vollständig vertreten waren. Weiterlesen


Kinder- und Jugendschutz

Rückblick: Niedersächsischer Fachtag Frühe Hilfen 2019

Alle Menschen haben ein angeborenes Grundbedürfnis nach Bindung. Bindung bietet Geborgenheit, Nähe und Zuwendung und hat eine Schutzfunktion - besonders in Situationen von Angst, Verunsicherung oder Stress. Deshalb strebt jedes Kind im ersten Lebensjahr danach, mindestens eine feste Bindung zu einer emotional nahestehenden Person aufzubauen. Diese erste Bindung ist prägend für die weiteren Beziehungen im Leben. Weiterlesen


Jugendsozialarbeit

Arbeitsgruppe „Förderung von Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren ab 2022“

Um auf veränderte finanzielle Rahmenbedingungen vorbereitet zu sein, hat das Sozialministerium Ende Januar einen Arbeitskreis ins Leben gerufen, in dem gemeinsam Konzepte und Lösungen für die Jugendwerkstätten und Pro-Aktiv-Centren ab dem Jahr 2022 erarbeitet werden. Weiterlesen

Strich  

Rechtliches

Zur Übernahme der Altersfeststellung gemäß § 42f SGB VIII durch ein anderes Jugendamt

Die Heranziehung einer durch ein anderes Jugendamt getroffenen Altersfeststellung ist zulässig, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. Das VG Stade hat im unsicheren Feld des § 42f SGB VIII ein weiteres Mosaiksteinchen Rechtsklarheit beigesteuert. Weiterlesen


BGH hält Teile des Gesetzes zur Bekämpfung von Kinderehen für verfassungswidrig

Weniger als eineinhalb Jahre nach seinem Inkrafttreten ist das Regelwerk auf den verfassungsrechtlichen Prüfstand geraten – nun ist das Bundesverfassungsgericht am Zug. Weiterlesen

Strich  

Fortbildungen und Veranstaltungen


Sicherheitslücke unserer Internetseite Fobionline konnte geschlossen werden!

Mit Erscheinen unseres Fortbildungsprogramms 2019 hatten wir Sie informiert, dass ggf. unsere Internetseite www.fobionline.jh.niedersachsen.dewegen einer Sicherheitslücke vom Netz genommen werden muss. Inzwischen konnte diese Sicherheitslücke erfolgreich geschlossen werden. Damit ist auch weiterhin eine uneingeschränkte Nutzung unseres Onlineprogramms möglich und Sie haben auch zukünftig die Möglichkeit, unter unseren zahlreichen Fortbildungen das für Sie passende Angebot auszusuchen und sich online anzumelden.


Das neue Fortbildungsprogramm des Landesjugendamtes Niedersachsen ist da!

Das Fortbildungsprogramm des Niedersächsischen Landesjugendamtes für 2019 ist kürzlich erschienen. Ab dem Jahr 2019 wird es jährlich ein Schwerpunktthema geben, zu dem vermehrt Veranstaltungen angeboten werden. Weiterlesen


Seminarangebot der Investitions- und Förderbank Niedersachsen - NBank

Für ihre Kundinnen und Kunden (z.B. aus dem Bereich Jugendberufshilfe) bietet die Investitions- und Förderbank Niedersachsen - NBank verschiedene Seminare an. Die angebotenen Veranstaltungen sind thematisch sortiert und informieren von A wie Antragstellung bis Z wie Zuwendungsrecht. Das aktuelle Programm finden Sie auf der Homepage der NBank. Dort können Sie sich auch direkt anmelden. Das Programm für das Jahr 2018 wird in Kürze veröffentlicht. zum Seminarprogramm


Für Kurzentschlossene - freie Fortbildungsplätze

Bei den folgenden Fortbildungen stehen noch kurzfristig Plätze zur Verfügung. Weiterlesen

Strich  

Aus dem Archiv

Der Entwurf eines Jugendwohlfahrtsgesetzes von 1949

Die aktuelle Reformdiskussion um das SGB VIII ist ein weiterer Schritt, die gesetzlichen Grundlagen der Kinder- und Jugendhilfe den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen anzupassen. Damit wird ein Prozess gesetzlicher Entwicklung fortgesetzt, der seit 1922 besteht und der zwar nur zu einigen verabschiedeten Gesetzen, aber zu zahllosen Gesetzesentwürfen und fachpolitischen Diskussionen geführt hat. Weiterlesen

Newsletter  
QR-Code zur Homepage des Landesjugendamtes
QR-Code zur Homepage des Landesjugendamtes

Ihr Kontakt zu uns

Der Newsletter wird erstellt vom Niedersächsischen Landesjugendamt. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Internetseite www.jugendhilfe.niedersachsen.de.


Der Newsletter wird bei Ihnen nicht korrekt angezeigt? Sie können ihn auch online lesen.

Sie möchten den Newsletter abonnieren? Wir freuen uns, wenn Ihnen der Newsletter eine Vielzahl an nützlichen Informationen bietet. Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln