Niedersachen klar Logo

Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit gegründet

Das Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit bietet den ersten träger- und strukturübergreifenden Kompetenzort der Kinder- und Jugendarbeit auf der Bundesebene. Zu den Gründungsmitgliedern des Netzwerkes gehören die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter, der Deutsche Bundesjugendring, die Bundesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen, die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, die Deutsche Sportjugend, die politische Jugendbildung, die Bundesarbeitsgemeinschaften Mädchenpolitik und Jungenarbeit sowie die Fachstelle Internationale Jugendarbeit (IJAB) und Wissenschaftler, die im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit lehren und forschen. Die Vertretenden der obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder (JFMK) begleiten das Bundesnetzwerk mit Gaststatus.

Das Bundesnetzwerk Kinder- und Jugendarbeit bietet einen Rahmen für einen bundesweiten Fachdiskurs zu der Kinder- und Jugendarbeit. Um aktuelle und bedarfsgerechte Angebote der Kinder- und Jugendarbeit gestalten zu können, bedarf es einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der fachlich verbindenden Grundlagen des Handlungsfeldes der Kinder- und Jugendarbeit als Ganzes. Dazu gehört auch die Vermittlung der Kinder- und Jugendarbeit an Hochschulen und Universitäten für die Qualifizierung der zukünftigen Fachkräfte. So ist die Vernetzung von Praxis und Wissenschaft eines der Anliegen des Bundesnetzwerkes Kinder- und Jugendarbeit.

Ziel des Netzwerks ist es, die verschiedenen Praxisfelder und Themenbereiche der Kinder- und Jugendarbeit bzw. der sie repräsentierenden Verbände, Arbeitsgemeinschaften und Organisationen auf Bundesebene zu vernetzen, den Fachdiskurs über die Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit zu fördern und damit die fachliche, fachpolitische und gesellschaftliche Relevanz der Kinder- und Jugendarbeit zu stärken.

Dazu gehört auch die Durchführung von Bundeskongressen. Der nächste Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit soll voraussichtlich vom 21.09.-23.09.2020 stattfinden. Die Mitglieder des Sprecher-Kreises sind Andrea Berger Nowak (Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter), Daniela Broda (Deutscher Bundesjugendring), Tom Braun (Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung), Mike Corsa (Gründungsmitglied als Einzelpersönlichkeit und Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendarbeit), Volker Rohde (Bundesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen) und Martin Schönwandt (Deutsche Sportjugend).

Die Geschäftsstelle liegt beim Forschungsverbund DJI/TU Dortmund bei Dr. Julia von der Gathen-Huy.



Zurück zum Newsletter
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln