Niedersachen klar Logo

Projekt „Jung – engagiert – geflüchtet: Ehrenamtliches Engagement für und mit jungen Flüchtlingen in der Kommune – JuFlink“

Auftaktveranstaltung JuFlink  
Foto: Saham Elgaban

Mit dem Projekt „Jung – engagiert – geflüchtet: Ehrenamtliches Engagement für und mit jungen Flüchtlingen in der Kommune – JuFlink“ unterstützt das Land Niedersachsen die Kommunen bei der Aufgabe der Integration junger Flüchtlinge i.R. der gesetzlichen Aufgaben nach § 85 SGB VIII.

Ziel des Projekts ist die Motivation und Förderung junger Menschen – insbesondere junger Flüchtlinge – an Angeboten der Jugendarbeit zu partizipieren und ehrenamtliche Tätigkeiten in den Kommunen zu übernehmen. Da die kommunale Jugendarbeit gemäß § 79 SGB VIII die Gesamtverantwortung trägt, richtet sich das Projekt an die niedersächsischen Kreis- und Stadtjugendpflegen der Jugendämter. In der Projektlaufzeit, die sich bis zum Ende des Jahres 2016 erstreckt, werden bis zu sieben Modellkommunen durch ein Tandem aus Niedersächsischem Landesjugendamt und der Arbeitsgemeinschaft der Migrantinnen, Migranten und Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. (amfn e.V.) begleitet. Die Schwerpunkte der Prozessbegleitung sind der Aufbau von Vernetzungsstrukturen mit Migrantenselbstorganisationen und Religionsgemeinschaften, die Durchführung bedarfsgerechter Fortbildungsangebote sowie die Eruierung von zielführenden Maßnahmen zur Integration junger Flüchtlinge in die Kommunen.

Die Auftaktveranstaltung des Projekts fand am 09. Mai 2016 im Tagungshaus St. Clemens in Hannover statt. Knapp 40 haupt- und ehrenamtliche Vertreter der kommunalen und freien Jugendarbeit nutzten, nach einem sehr interessanten Einstiegsvortrag unter dem Titel „Hindernisse und Brücken ins Ehrenamt“ von Mohammed Jouni (Jugendliche ohne Grenzen e.V.), die Workshopangebote für einen intensiven Austausch.

Mit den teilnehmenden Stadt- und Kreisjugendpflegen findet am 21. Juni 2016 ein Werkstattgespräch statt, um eine Bestands- und Bedarfsanalyse im Sinne des Projektziels durchzuführen.


Weitere Informationen zum Projekt bei:


Annika Wartenberg

Email: Annika.wartenberg@ls.niedersachsen.de

Tel.: 0511/ 106 - 7421



Zurück zum Newsletter

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln