Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

„Studieren in Niedersachsen“ liefert benutzerfreundliche Informationen

Neu gestaltete Webseite mit Schwerpunkt „Marke MINT“


Der Schlüssel zum Studienerfolg ist eine gute und frühzeitige Beratung. Um Studieninteressierte zielgerichtet informieren zu können, bietet die Koordinierungsstelle für Studieninformation und -beratung (kfsn) unter www.studieren-in-niedersachsen.de umfangreiche Möglichkeiten zur Orientierung an. Unter dem Motto „Studieren in Niedersachsen – Offenes Land. Echte Perspektiven.“ richtet sich das Portal an alle Studieninteressierten und soll Licht in den Informationsdschungel bringen.

Webseite lotst durch das Studium

Der Webauftritt präsentiert sich modern und benutzerfreundlich. Studieninteressierte finden auf Smartphone, Tablet oder PC mithilfe des responsiven Webdesigns übersichtlich verlässliche Informationen zu den Bereichen Studienwahl, Studienbewerbung und vieles mehr.

Das Portal fungiert als Lotse zum Studium, der alle wichtigen Informationen bündelt. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den MINT-Studiengängen. Unter der Marke „MINT in Niedersachsen - Dein Studium. Deine Perspektiven.“ werden zusätzliche Informationen für die Studiengänge Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zusammengefasst.

Landesregierung fördert Studienerfolg in MINT-Fächern

Den Studienerfolg in den MINT-Fächern zu stärken und Studienabbruch zu verhindern ist ein wichtiges gemeinsames Anliegen der Niedersächsischen Landesregierung und der Hochschulen des Landes. Ziel ist es, die Studierenden für naturwissenschaftliche und technische Fächer zu begeistern und somit den Fachkräftenachwuchs zu sichern.

An deutschen Hochschulen bricht fast jeder Dritte in der Frühphase sein Studium ab, um sich neu zu orientieren, in den MINT-Fächern liegen die Quoten teilweise noch deutlich höher, wie eine aktuelle Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) zeigt. Häufig haben die Studienanfängerinnen und -anfänger falsche Vorstellungen vom Studium, und Schülerinnen und Schüler sind nicht ausreichend über mögliche Ausbildungswege aufgeklärt.

Die Landesregierung hat gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus den Hochschulen und Studierenden ein Maßnahmenpakt geschnürt, mit dem junge Menschen sowohl in der Orientierungsphase als auch zu Beginn eines Studiums im MINT-Bereich gezielt unterstützt und gefördert werden. Zur Umsetzung dieses Pakets haben sich die Hochschulen in der mit der Landesregierung getroffenen MINT-Vereinbarung verpflichtet.

Unter der Marke MINT in Niedersachsen werden diese Maßnahmen zusammengefasst und auf einem eigenen Internetportal - angegliedert an den Webauftritt www.studieren-in-niedersachsen.de - kommuniziert werden.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln