Niedersachen klar Logo

Umweltministerium: Weiteres Rostfass im Abfalllager Gorleben

PI 169/2016

Im Rahmen der aktuellen 4. Auslagerungscharge von 64 Fässern aus dem Abfalllager Gorleben (ALG) wurden an einem Fass zwei Befunde festgestellt. Zum einen handelt es sich um eine Korrosionsstelle im oberen Mantelbereich und zum anderen fanden sich Spuren von "auskristallisiertem Material“ am oberen Rand des Fasses.
Eine Messung hat ergeben, dass keine Kontamination auf den Befundflächen vorliegt.
Das Umweltministerium als Aufsichtsbehörde hat angeordnet, dass das Fass am Konditionierungsstandort Duisburg vorerst nicht weiter verarbeitet werden darf. Ziel ist es, mit den am Standort Duisburg vorhandenen Mess- und Inspektionseinrichtungen die Ursachen für die Befunde zu ermitteln.

Artikel-Informationen

15.08.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln