Niedersachen klar Logo

Lies: „Unterschiedliche Wirtgesteine und technische Verfahren müssen sauber vergleichbar geprüft werden“

- Umweltminister informiert sich in Frankreich über Endlagerung radioaktiver Abfälle im Tongestein -


PI 6/2020

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies startet am (heutigen) späten Dienstagabend mit der Bahn Richtung Frankreich. Dort wird er sich zusammen mit einer Delegation über die Endlagerung radioaktiver Abfälle im Tongestein informieren. „Im bundesweiten Suchprozess soll es spätestens Ende des Jahres eine Karte mit potenziellen Gebieten, die für die Endlagerung geeignet sein könnten, geben – und Niedersachsen und die Endlagerung in Salz werden wieder in den Fokus rücken. Das liegt auch an den in Gorleben bereits gemachten Erfahrungen mit Salz als Wirtsgestein“, so der Minister.

Er habe von Beginn an betont, alle Möglichkeiten der Einlagerung und die unterschiedlichen Wirtsgesteine müssten genau betrachtet werden. „In Finnland habe ich mir vergangenes Jahr einen Überblick über kristallines Gestein verschafft, jetzt informiere ich mich in Frankreich über Endlagerung im Tongestein“, so der Umweltminister, „um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob wir auch in Deutschland technologisch überhaupt in der Lage sind, sauber bewerten zu können, welche Einlagerungsmethode und welches Wirtsgestein bei uns die optimale Lösung sein könnten. Dabei darf und kann Salz nicht als Favorit gesetzt sein, nur weil in Gorleben schon lange daran geforscht wurde. Ich sage nicht, dass Salz am Ende ausgeschlossen ist. Ich sage nur, alles muss sauber vergleichbar geprüft werden – also auch andere Wirtsgesteine.“

Auf dem Reiseplan steht unter anderem die Besichtigung des Untertagelabors in Bure und des angeschlossenen Technologie- und Informationszentrums zum CIGEO (Centre industriel de stockage géologique). Besucht wird auch eine Endlagerstätte für kurzlebige schwach- und mittelradioaktive Abfälle (Centre de stockage de l’Aube, CSA).


Artikel-Informationen

15.01.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln