Niedersachen klar Logo

Verhandlungsvorschau des Amtsgerichts Osnabrück 32. KW 2020

Presse

Amtsgericht Osnabrück

- Pressestelle -

Terminvorschau für die Presse

____________________________________________________________________________________


32. Kalenderwoche

03.08.2020 – 07.08.2020

Auswahl von Öffentlichen Sitzungen

beim Amtsgericht Osnabrück

______________________________________________________________________________________________

03.08.2020

09:30 Uhr

Saal 4

gegen

X (Oldenburg)

wegen Nötigung u.a. (Osnabrück)

Jugendschöffengericht:

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Budde

Rollstuhlfahrerin festgehalten und bedroht?

Dem heute 21-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im September 2019 die auf einen Rollstuhl angewiesene Geschädigte daran gehindert zu haben, zur Arbeit zu fahren, indem er an dem Rollstuhl zerrte und diesen festhielt, sodass die Geschädigte beim Versuch, fortzukommen, zu Boden stürzte. Nachdem der Bruder der Geschädigten ihr zu Hilfe eilte, soll der Angeklagte sich zudem geweigert haben, das Grundstück zu verlassen und die Geschwister mit dem Tode bedroht haben.

Zu diesem Termin hat das Gericht zwei Zeugen geladen.


______________________________________________________________________________________________

03.08.2020

10:30 Uhr

Saal 8

gegen

X (Celle)

wegen Betruges im besonders schweren Fall (Bad Essen)


Schöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Probefahrt ohne Rückkehr?

Dem 65-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im März 2019 einen Kaufvertrag über einen VW T6 „California“ zum Preis von 67.500,- Euro geschlossen zu haben, ohne dass er beabsichtigte den Kaufpreis zu zahlen. Am Folgetag soll der Angeklagte eine vereinbarte Probefahrt dazu genutzt haben, das Fahrzeug absprachewidrig für sich zu behalten.

Zur Aufklärung der Tat hat das Gericht keine Zeugen oder Sachverständige geladen.


______________________________________________________________________________________________

03.08.2020

13:00 Uhr

Saal 8

gegen

X (Paderborn)

wegen Raubes u.a. (Melle)



Schöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Handy und Musikbox geraubt?

Dem 25-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im November 2019 gemeinsam mit einem Mittäter dem Geschädigten unter anderem ein Handy und eine Musikbox weggenommen zu haben. Als der Geschädigte sich gegen die Wegnahme zur Wehr setzte, soll der gesondert verfolgte Mittäter den Geschädigten geschubst und gegen den Kopf geschlagen haben, um sich anschließend gemeinsam mit dem Angeklagten mit der Beute entfernen zu können.

Zur Aufklärung der Tat hat das Gericht einen Zeugen geladen.

______________________________________________________________________________________________

03.08.2020

13:30 Uhr

Saal 4

Fortsetzungstermin

gegen

X (Hasbergen)

wegen gefährlicher Körperverletzung (Osnabrück)


Jugendschöffengericht: Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Budde

Mehrere Personen am Rubbenbruchsee angegriffen?

Dem heute 19-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im Mai 2019 gemeinsam mit weiteren Beteiligten am Rubbenbruchsee eine andere Personengruppe angegriffen zu haben. Dabei soll der Angeklagte unter anderem auf einen infolge eines Schlages gegen den Kopf am Boden liegenden Geschädigten eingeschlagen und –getreten haben. Zudem soll diesem Geschädigten durch einen der Beteiligten aus der Gruppe des Angeklagten eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen worden sein. Insgesamt sollen infolge des Angriffs vier Personen verletzt worden sein.

Zu diesem Termin hat das Gericht zwei Zeugen geladen.

______________________________________________________________________________________________

05.08.2020

09:00 Uhr

Saal 4

gegen

X (Leer)

wegen Betruges u.a. (Osnabrück)


Schöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Handyverträge auf falschen Namen abgeschlossen?

Dem 36-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im September 2019 in zwei Fällen Parfüm bei Galeria Kaufhof entwendet zu haben. Darüber hinaus soll er in mehreren Fällen unter Verwendung einer fremden EC-Karte und Vortäuschung einer falschen Identität Mobilfunkverträge abgeschlossen haben, um ohne Bezahlung in den Besitz hochwertiger Smartphones zu gelangen.

Zu diesem Termin hat das Gericht einen Sachverständigen geladen.



_____________________________________________________________________________________________

06.08.2020

10:00 Uhr

Saal 4

gegen

X (Schöppenstedt)

Y (Braunschweig)

wegen Körperverletzung (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Nach dem Fußballspiel zugeschlagen?

Den 27- und 28-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, nach Ende des Fußballspiels zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig am 07.04.2019 in Osnabrück drei Zeugen auf verschiedene Art und Weise geschlagen und getreten zu haben.

Zu diesem Termin hat das Gericht keine Zeugen oder Sachverständige geladen.

____________________________________________________________________________________________

Kontakt:

RiAG Andreas Eienbröker

Telefon: 0541-315-2677

Telefax: 0541-315-6621

E-Mail: andreas.eienbroeker@justiz.niedersachsen.de



Artikel-Informationen

erstellt am:
29.07.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln