Niedersachen klar Logo

Verhandlungsvorschau des Amtsgerichts Osnabrück 26. KW 2020


Presse

Amtsgericht Osnabrück

- Pressestelle -

Terminvorschau für die Presse


26. Kalenderwoche

22.06.2020 – 26.06.2020

Auswahl von Öffentlichen Sitzungen

beim Amtsgericht Osnabrück


22.06.2020

10:00 Uhr

Saal 8

gegen

X (Schöppenstedt)

Y (Braunschweig)

wegen Körperverletzung (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzende: Richterin am Amtsgericht Dr. Sinn

Nach dem Fußballspiel zugeschlagen?

Den 27- und 28-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, nach Ende des Fußballspiels zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig am 07.04.2019 in Osnabrück drei Zeugen auf verschiedene Art und Weise geschlagen und getreten zu haben.

Zu diesem Termin hat das Gericht 8 Zeugen geladen.


24.06.2020

10:00 Uhr

Saal 7

gegen

X (Osnabrück)

wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Mit Amphetamin Handel getrieben?

Dem 25-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im Mai 2018 234 Gramm (netto) und 18,4 Gramm (netto) Amphetamin, 3 Gramm (netto) Marihuana sowie eine Ecstasytablette besessen zu haben, zum Teil um damit Handel zu treiben.

Zu diesem Termin hat das Gericht keine Zeugen oder Sachverständige geladen.


25.06.2020

13:30 Uhr

Saal 7

gegen

X (Osnabrück)

wegen räuberischen Diebstahls (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Getränke gestohlen?

Dem 24-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, in 2 Fällen verschiedene Getränke entwendet zu haben. Den Mitarbeiter bzw. den Detektiv, der den Diebstahl bemerkt hat, soll der Angeklagte jeweils beleidigt und Gewalt angewandt haben, um die Ware behalten zu können.

Zu diesem Termin hat das Gericht keine Zeugen oder Sachverständige geladen.


26.06.2020

10:00 Uhr

Saal 7

gegen

X (Damme)

wegen versuchten schweren Raubes (Osnabrück)

Schöffengericht:

Vorsitzender: Richter am Amtsgericht Kelle

Unter Verwendung einer Schreckschusspistole Bargeld gefordert?

Dem 24-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem unbekannten Mittäter an einem Abend im März 2018 auf der Süntelstraße in Osnabrück die Geschädigte mit einer Schreckschusspistole bedroht und Bargeld gefordert zu haben.

Zur Aufklärung der Tat hat das Gericht eine Zeugin geladen.


Kontakt:

Ri´inAG Mareike Janssen

Telefon: 0541-315-1713

Telefax: 0541-315-6621

E-Mail: mareike.janssen2@justiz.niedersachsen.de


Artikel-Informationen

erstellt am:
16.06.2020

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln