Niedersachen klar Logo

L 190: Sanierung der Hannoverschen Straße in Walsrode

Vollsperrungen ab Dienstag, 31. März


In Walsrode finden im Zuge der Landesstraße 190 „Hannoversche Straße“ zwischen der Witternstraße und dem Kreisverkehr (Tukankreisel) Richtung Hodenhagen ab Dienstag, 31. März Bauarbeiten zur Sanierung der Fahrbahn statt.

Die Fahrbahnsanierung erfolgt in drei Bauphasen. Während der Sanierungsarbeiten ist die Landesstraße 190 von der Witternstraße bis zum Tukankreisel voll gesperrt. Die Ein- und Ausfahrt in die Albrecht-Thaer-Straße, zum Raiffeisenmarkt und der Tankstelle sind dann nicht möglich. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Die erste Vollsperrung wird ab Dienstag, 31. März ab 9 Uhr bis Donnerstag, 2. April bis ca. 15 Uhr eingerichtet. Ab Montag, 6. April bis 8. April und vom 4. Mai bis 6. Mai werden die Sanierungsarbeiten fortgesetzt. An diesen Tagen wird voraussichtlich in der Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr die L 190 wiederum voll gesperrt. In der jeweils arbeitsfreien Zeit von 15 Uhr bis 9 Uhr sind die L 190 und die Ein- und Ausfahrt der Albrecht-Thaer-Straße frei befahrbar.

Während der Vollsperrungen wird der Verkehr aus Hodenhagen bzw. aus Düshorn kommend in Richtung Walsrode über die Kreisstraße 119 Richtung Bad Fallingbostel/Honerdingen und weiter über die B 209 (Quintusstraße) geleitet. Aus Walsrode kommend ist dieselbe Umleitung in gegenläufiger Richtung zu nutzen.

Betroffene Anlieger können während der Bauausführung ihre Grundstücke mit Pkw eingeschränkt, nur nach Absprache mit dem Vorarbeiter der vor Ort tätigen Baufirma, erreichen. Die direkten Anlieger werden im Vorfeld durch die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden zusätzlich durch Anliegerinfoschreiben informiert.

Für Radfahrer und Fußgänger ist das Passieren der Baustelle während der Bauzeit möglich, es wird darum gebeten, sich im Baubereich unter erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen.

Verzögerungen aufgrund der Witterung und der aktuellen Lage durch die Ausbreitung des Corona-Virus sind jederzeit möglich.

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.

Kartengrundlage: www.lgln.niedersachsen.de   Bildrechte: Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (www.lgln.niedersachsen.de)
L 190: Umleitungsplan "Hannoversche Straße"
Presseinformation
Artikel-Informationen

26.03.2020

Ansprechpartner/in:
Gisela Schütt

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Verden
Geschäftsbereichsleiterin
Bgm.-Münchmeyer-Straße 10
27283 Verden
Tel: (04231) 9857-174
Fax: (04231) 9857-250

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln