Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachen klar Logo

Gerda Mayer erhält Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Gerda Mayer erhält Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement ist die Heimatpflegerin Gerda Mayer am heutigen Donnerstag mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bunderepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Ausgehändigt wurde die von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier verliehene Auszeichnung von Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler in Hannover.


„Den Begriff Heimatpflegerin füllt Gerda Mayer im besten Sinne mit Leben. Beeindruckend ist dabei vor allem, wie breit sie den Begriff der Heimat fasst und wie facettenreich ihr Wirken ist, stets getragen von dem Bemühen, alle relevanten Akteure und Gruppierungen einzubinden“, sagte Minister Thümler. „Heimat ist das Gefühl von Zusammengehörigkeit und Geborgenheit, das durch gemeinsame Werte, Erinnerungen und eine gemeinsame Vorstellung von der Zukunft entsteht. Auch durch ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe hat Gerda Mayer auf wunderbare Art und Weise dazu beigetragen, Menschen dieses Gefühl zu vermitteln und ihnen eine neue Heimat zu geben.“


Über 20 Jahre engagiert sich die gebürtige Wienerin bereits im Bereich der Heimatpflege – seit 1997 als Ortsheimatpflegerin in Wöhle sowie von 2004 bis 2017 als Gemeindeheimatpflegerin in der Gemeinde Schellerten. Unter ihrer Regie entstand auch das mehr als 300 Jahre umfassende, öffentlich einsehbare Gemeindearchiv Schellerten mit Außenstellen in mehreren Ortschaften. Seit 2015 engagiert sich Gerda Mayer darüber hinaus in hohem Maße für die Integration von Flüchtlingen in der Gemeinde Schellerten.


Die enge Verbindung von Heimat und Naturschutz zeigt sich in Mayers aktivem Wirken im Bürgerverein „Schützt die Hildesheimer Börde“, den sie 1991 mitgründete und der sich seitdem für intakte Umwelt einsetzt.


Des Weiteren organisiert Gerda Mayer Ausstellungen über die Geschichte der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus Ottbergen und ist seit 2001 Vorsitzende des katholischen Frauenbundes in der Ortschaft Wöhle.

Presseinformationen
Artikel-Informationen

22.08.2019

Ansprechpartner/in:
Pressestelle MWK

Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibnizufer 9
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2599
Fax: 0511/120-2601

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln