NLWKN Niedersachen klar Logo

Brücke Osterhausen für den Straßenverkehr freigegeben

Freigabe für den Schiffsverkehr auf der Sagter Ems erfolgt Anfang 2020/ Pressemitteilung vom 19. Dezember 2019


Osterhausen/ Aurich – Seit vergangenen Mittwoch (18. Dezember) ist die Brücke über die Sagter Ems in Osterhausen wieder für den Straßenverkehr freigegeben. Nach der Abnahme der Waagebalkenbrücke wurde die Umleitungsstrecke aufgelöst und der Verkehr auf der Kreisstraße K 145 fließt wieder über die normale Route. Im Gegensatz zur Vorgängeranlage bietet der Neubau neben der Autofahrbahn auch einen Fuß- und Radweg über die Sagter Ems.

Der Baufortschritt an der Brücke kam im Frühsommer längerfristig zum Erliegen. Grund hierfür waren unvorhergesehene Verhältnisse des Untergrundes, die Verformungen am Bauwerk verursachten. Um Schäden zu vermeiden und einen fachgerechten Weiterbau zu gewährleisten, gab der NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) daraufhin genauere Untersuchungen des Baugrundes in Auftrag, die schließlich in einem Sanierungskonzept mündeten. „Im Kern mussten wir aufgrund der sehr unterschiedlichen Bodenverhältnisse im Baufeld die Tiefgründung nachbessern“, ergänzte Kieseling.

Im Januar erfolgen die elektronisch-mechanischen Feineinstellungen zum Öffnen und Schließen der Brücke für den Schiffsverkehr. Mit der dann durchzuführenden Funktionsprüfung im Kreise der zuständigen Firmen und Behörden wird die Anlage dann auch für den Schiffsverkehr zur Verfügung stehen. Restliche Maler- und Beschichtungsarbeiten sind im Frühjahr kommenden Jahres bei durchgängig zweistelligen Temperaturen vorgesehen.

Die Kosten der Gesamtmaßnahme beziffert der Landesbetrieb auf ca. zwei Millionen Euro.

Presseinformation Bildrechte: NLWKN

Artikel-Informationen

erstellt am:
19.12.2019

Ansprechpartner/in:
Achim Stolz

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln