Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Integrative Landwirtschaft in Wennertorf begeistert Ministerin

Es ist ein ganz besonderer Bauernhof, den Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast in der nördlichen Lüneburger Heide besucht hat: Der Museumsbauernhof Wennerstorf verbindet Museumsarbeit, ökologische Landwirtschaft und Integration von Menschen mit Behinderungen. „Dieser Bio-Hof bietet so viele Möglichkeiten und erreicht viele Menschen“, sagte Otte-Kinast und zeigte sich begeistert. „Wir wollen mit unserem Ministerium Regionalität und Integration stärken – der Museumsbauernhof Wennerstorf ist dafür ein besonders gelungenes Beispiel.“

Seit 1997 hat sich der Hof zu einem regional bekannten Anbaubetrieb entwickelt, der Obst und Gemüse produziert, Schafe und Hühner hält. 16 Mitarbeiter mit Behinderung kümmern sich um die tägliche Arbeit auf dem 400 Jahre alten Anwesen. „Eine schöne und produktive Aufgabe, die den Menschen Raum gibt, sich zu entfalten“, so Otte-Kinast.

Als Außenstelle des Freilichtmuseums am Kiekeberg ist der Hof auch offen für den Besuch von Schulklassen und Kindergärten, bietet sogar Ferienprogramme an. Die erzeugten Produkte werden zu großen Teilen direkt am Hof vermarktet – eingemacht oder direkt auf dem Teller des Hofcafés und natürlich kontrolliert biologisch. „Hier passt einfach alles zusammen“, so die Ministerin. „Ich komme gerne wieder.“

Ministerin Barbara Otte-Kinast zeigte sich beeindruckt vom Konzept des Museumsbauernhofs Wennerstorf

 
Ministerin Barbara Otte-Kinast (3.v.l.) beim Besuch des Museumsbauernhofes Wennerstorf
 
Barbara Otte Kinast (2.v.l.) im Gespräch mit Carina Meyer (Kaufmännische Geschäftsführerin), Anna-Lena Woelfert (Gärtnermeisterin), Stefan Zimmermann (Museumsdirektor), Dr. Moritz Geuther (Leiter des Museumsbauernhofs) v. l. auf dem Museumsbauernhof
 
Ministerin Barbara Otte-Kinast mit Stefan Zimmermann (Museumsdirektor), Dr. Moritz Geuther (Leiter des Museumsbauernhofs), Carina Meyer (Kaufmännische Geschäftsführerin) und Anna-Lena Woelfert (Gärtnermeisterin) v. l. auf dem Museumsbauernhof Wenners
 
Gänsemarsch mit Ministerin: Auf dem Museumshof leben auch viele Tiere
 
Die Schweine auf dem Museumshof dürfen in der Erde wühlen.
 
Ministerin auf historischem Trecker: Der Museumsbauernhof Wennerstorf ist neben dem landwirtschaftlichen Betrieb auch ein klassisches Museum
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln