Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Die demografische Entwicklung im Blick: Ministerin im Gespräch mit dem BTB Niedersachsen

Wie bekommt man in Zukunft qualifiziertes Personal? Wie ist der Wissenstransfer zu gestalten? Und welche Möglichkeiten der Personalentwicklung bietet das Landwirtschaftsministerium? Zu diesen Fragen rund um das Thema „Demografische Entwicklung in der Verwaltung für Landentwicklung“ diskutierte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast mit Vertretern der Landesfachgruppe Vermessung des BTB Niedersachsen, der gewerkschaftlichen Interessenvertretung der im naturwissenschaftlich-technischen Bereich tätigen Beamtinnen und Beamten und Tarifbeschäftigten.

In diesem Zusammenhang berichtete ML unter anderem von den Nachwuchsprogrammen „Studieren und Arbeiten“ und „Studium mit Praktikum" und deren ersten Erfolgen im Vermessungsbereich. Die Vertreter des BTB Niedersachsen interessierten sich zudem für Ergebnisse der Regierungskommission „Moderne Verwaltung“, die Organisation und Abläufe in der Landesverwaltung prüft.

Bei der Frage nach den zukünftigen Auslastungen in der Flurbereinigung erläuterte die Ministerin: „Flurbereinigung ist ein wichtiges Instrument der Zukunft. Viele Verwaltungen benötigen hier unser Know how.“ Nutzungskonflikte mit der Landwirtschaft im Bereich Straßenbau, Hochwasser- und Naturschutz zufriedenstellend für alle Beteiligten lösen zu können, sei eine Kernkompetenz.


 
Angeregter Austausch zur demografischen Entwicklung: Ministerin Barbara Otte-Kinast (Mitte) und Stefanie Gröger-Timmen (ML) sprachen mit (v.l.) Jörg Dietrich-Munzel, Günter Janzen und Detlef Meyer aus der Landesfachgruppe Vermessung im BTB Niedersachs
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln