Niedersachen klar Logo

L 701 (Melle): Neubau eines Radweges entlang der Gerdener Straße und Fahrbahnsanierung

Vollsperrung zwischen Melle-Gerden und Melle-Neuenkirchen ab 29. Oktober


Am Montag, 29. Oktober, beginnen in Melle (Landkreis Osnabrück) die vorbereitenden Bauarbeiten für den Radweg an der Landesstraße 701 (Gerdener Straße). Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit.

Die Baustrecke selbst hat eine Länge von über 5 km; die Bautätigkeiten beginnen am Kreisverkehr mit der Landesstraße 91 (Riemsloher Straße) im Melle-Gerden und enden am Kreisverkehr Redecker Straße / Rahdenstraße in Melle-Neuenkirchen.

Für den Radwegbau sind umfangreiche Erdarbeiten, Kanalbauarbeiten, Leitungsverlegungen und Asphaltarbeiten auszuführen. Darüber hinaus ist ein neues Brückenbauwerk zu errichten. Im Zusammenhang mit dem Radwegbau sollen auch die Fahrbahn der Gerdener Straße und die angrenzenden Kreisverkehre erneuert werden.

Auf Grund der schmalen Fahrbahn sind die erforderlichen Bautätigkeiten leider nur unter Vollsperrung der Gerdener Straße durchzuführen. Die Landesstraße ist daher zwischen der Riemsloher Straße und der Redecker Straße / Rahdenstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt; eine Vorbeifahrt an den jeweiligen Baustellenbereichen wird nicht möglich sein.

Für den Durchgangsverkehr und den überörtlichen Verkehr steht in beiden Fahrtrichtungen eine Umleitung über die Riemsloher Straße (L 91) - Riemsloh - St.-Annener-Straße (L 83) - Rahdenstraße (K 211) zur Verfügung.

Anliegergrundstücke und Gewerbebetriebe bleiben dem Stand der Bautätigkeiten entsprechend weiterhin aus südlicher oder nördlicher Richtung erreichbar. Unmittelbare Anwohner erhalten über den Bauablauf und etwaige kurzzeitige Sperrungen ihrer Zufahrten direkte Informationen in Form von Handzetteln. Sofern Bushaltestellen auf Grund der Sperrung nicht bedient werden können, informieren Aushange an den betroffenen Haltestellen über alternative Zustiegsmöglichkeiten.

Da es sich bei diesem Bauprojekt um sehr umfangreiche und zeitintensive Arbeiten handelt, ist von einer Bauzeit bis in den August 2019 auszugehen. Über die Winterzeit soll die Vollsperrung der Gerdener Straße allerdings aufgehoben werden.

Die vom Land Niedersachsen getragenen Gesamtkosten für den Radwegbau und die Fahrbahnerneuerung belaufen sich auf insgesamt 2,7 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern, Anliegern und Gewerbetreibenden für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Presseinformation
Artikel-Informationen

23.10.2018

Ansprechpartner/in:
Cord Lüesse

Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Geschäftsbereich Osnabrück
Geschäftsbereichsleiter
Mercatorstraße 11
49080 Osnabrück
Tel: (0541) 503-781
Fax: (0541) 503-777

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln