Niedersachen klar Logo

Vorsichtige Schritte der Lockerung - ein Überblick

Stufenplan 2.0

Die Landesregierung arbeitet aktuell bereits an einer weiteren Änderung der Corona-Verordnung mit diversen Lockerungen für Landkreise und Kreisfreie Städte mit einer Inzidenz unter 10 und an einer moderaten Erleichterung bei den Kontaktbeschränkungen in Regionen zwischen 10 und 35. Der Verordnungsentwurf soll am Mittwoch (16.06.) in die Abstimmung mit den Ressorts, den Verbänden und dem Landtag gehen.

Bis zur rechtlichen Wirksamkeit der Änderungen gilt die aktuelle Corona-Verordung vom 5. Juni 2021.

Welche Lockerungen in den unterschiedlichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereichen zu erwarten sind, finden Sie in folgendem PDF-Dokument:

Stufenplan:

» Stufenplan 2.0 (mit Inzidenz unter 10 - Stand 14.06.2021)


Hier finden Sie begleitende Presse-Informationen zum Stufenplan und der aktuell gültigen Corona-Verordnung, die auf Basis des Stufenplans am 5. Juni 2021 in Kraft getreten ist.

» Pressemitteilungen:



Schmuckgrafik zur neuen Verordnung Bildrechte: StK

Corona-Vorschriften

Hier finden Sie die geltenden Vorschriften der Landesregierung zu den Corona-Maßnahmen: Corona-Verordnung (gültig ab 5. Juni 2021) sowie wichtige Bundesvorschriften zur Bekämpfung der Corona-Pandemie mehr
Wortwolke mit "FAQ" und "Fragen und Antworten" Bildrechte: StK

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

In unseren FAQ (Frequently Asked Questions) beantworten wir häufig gestellte Fragen zur Coronavirus-Pandemie und den aktuell gültigen Vorschriften in Niedersachsen - übersichtlich sortiert nach Themengebieten. Unsere FAQ werden ständig aktualisiert. mehr
Aktuelle Fallzahlen

Die Coronazahlen in Niedersachsen auf einen Blick. Hier finden Sie Informationen zum Infektionsgeschehen, der Impfkampagne, den Intensivkapazitäten sowie den Impf- und Testzentren.

Wir beantworten Ihre Fragen!

Die zentrale Corona-Hotline der Niedersächsischen Landesregierung erreichen Sie unter 0511 120 6000 von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr sowie Sonnabends, Sonn- und Feiertags von 10 bis 17 Uhr.

Das sollten Sie tun bei Verdacht auf eine Corona-Infektion: Wenden Sie sich telefonisch an Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt oder rufen sie unter 116 117 den ärztlichen Bereitschaftsdienst an, wenn Sie die Sorge haben, sich mit Sars-CoV-2 infiziert zu haben.

Artikel-Informationen

erstellt am:
10.05.2021
zuletzt aktualisiert am:
15.06.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln