klar

Aufgaben

Die Kinderkommission setzt sich für die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Niedersachsen ein und stärkt deren Rechte. Sie ist in ihrer Tätigkeit unabhängig. Die Geschäftsstelle ist im Niedersächsischen Landesjugendamt angesiedelt.


Aufgaben der Niedersächsischen Kinderkommission


Grundlagen

Grundlage für die Arbeit einer Kinderkommission in Niedersachsen sind die Landtagsentschließungen vom 09.09.2015 (s. Drs. 17/4196) und 17.09.2015 (s. Drs. 17/4263), in denen die Kernanliegen ausgeführt sind.


Zielgruppen

Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche bis zur Volljährigkeit im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention.


Zielsetzung/Auftrag

Die Kinderkommission arbeitet in erster Linie aus Sicht der Kinder und Jugendlichen, um die gesellschaftliche Teilhabe von jungen Menschen zu gewährleisten.

Sie hat die Aufgabe

  • durch Öffentlichkeitsarbeit das gesellschaftliche Bewusstsein für die Belange und Rechte der Kinder und Jugendlichen zu verbreitern und zu vertiefen,
  • den Schutz von Kindern und Jugendlichen als zentrale Aufgabe der Gesellschaft zu unterstützen,
  • sich für die Interessen der Kinder und Jugendlichen einzusetzen und diese zur eigenständigen Interessenvertretung zu befähigen, den Kinder- und Jugendrechten zur Geltung zu verhelfen,
  • die Chancengerechtigkeit und Partizipation in allen gesellschaftlichen Bereichen zu verbessern und
  • die Anliegen von Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Diversität zu vertreten.

Die Kinderkommission ist in ihrer Tätigkeit frei, eigene Themen zu wählen und dabei auch altersgruppenübergreifend tätig zu sein.

Darüber hinaus hat sie einen Beratungsauftrag gegenüber der Landesregierung und dem Landtag und unterrichtet diese über ihre Beschlüsse.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln