Niedersachen klar Logo

Die Justizvollzugsanstalt Vechta sucht zum 01. Oktober 2019

eine Berufspraktikantin / einen Berufspraktikanten (w/m/d)


Die Justizvollzugsanstalt Vechta sucht zum 01. Oktober 2019

eine Berufspraktikantin / einen Berufspraktikanten (w/m/d)
gemäß SozHeilKindVO

zum Erwerb der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiterin (B.A.) oder Sozialarbeiter (B.A.), Sozialpädagogin (B.A.) oder Sozialpädagoge (B.A.).

Die Wochenarbeitszeit beträgt 39,8 Stunden. Das Berufspraktikum wird nach dem TV-L Praktikant vergütet. Es handelt sich um eine bis zum 30. September 2020 befristete Stelle.

Weiterhin gelten die Regelungen der Verordnung über die staatliche Anerkennung von Berufsqualifikationen auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit, der Heilpädagogik und der Bildung und Erziehung in der Kindheit (SozHeilKindVO) vom 17. Mai 2017. Die Genehmigung des Praktikantenvertrags durch die Hochschule ist Vertragsbestandteil.

Die Justizvollzugsanstalt Vechta ist zuständig für junge männliche Untersuchungs- sowie Strafgefangene, die zumeist zwischen 20 und 25 Jahre alt sind. Darüber hinaus wird in der Justizvollzugsanstalt Vechta die Untersuchungshaft für Jungtäter sowie junge Gefangene in der Altersgruppe 14 bis 21 Jahren vollzogen.


Wir freuen uns auf Sie, weil Sie …

  • …Interesse haben an der Arbeit mit jungen Erwachsenen, die vor wichtigen Lebensentscheidungen stehen und weil Sie sich gerne in ein Team einbringen, gegenseitigen Austausch schätzen und auf kollegiale Zusammenarbeit bauen.

Wir bieten Ihnen …

  • … Rückhalt und fachliche Unterstützung durch eine zuverlässige und kompetente Anleitung.

Auf Sie kommen vielfältige Aufgaben zu, denn …

  • … das Tätigkeitsfeld des Sozialen Dienstes erstreckt sich nach der Konzeption für den Jungtätervollzug der Justizvollzugsanstalt Vechta über die gesamte Breite der Sozialarbeit. Zu den klassischen Aufgaben zählen die Einzelbetreuung von Gefangenen und die Durchführung von Gruppen- und Behandlungsmaßnahmen. Sie helfen Gefangenen bei der Vorbereitung der Entlassung, unterstützen sie bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, helfen bei der Korrespondenz mit anderen Behörden, bei der Beschaffung von Dokumenten und ebenso bei Problemen innerhalb des Vollzuges.

Wir erwarten...

  • gute pädagogische Fachkenntnisse und vielseitige Methodenkenntnisse
  • die Fähigkeit zu strukturiertem, zielorientiertem, selbstständigen Arbeiten sowie Belastbarkeit, Stresstoleranz und Flexibilität
  • Teamfähigkeit, Beratungs-, Entscheidungs- und Gesprächskompetenzen
  • einen wertschätzenden Umgang mit Menschen

Bewerbung und Einstellungsverfahren

Die Landesregierung ist bestrebt, Frauen und Männern eine gleiche Stellung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen und Unterrepräsentanz von Frauen und Männern in den einzelnen Vergütungs-, Besoldungs- und Entgeltgruppen auszugleichen. Es besteht Unterrepräsentanz von Männern. Qualifizierte Männer werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber im Sinne des § 1 SchwbG werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bitte richten Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. Januar 2019 an


Justizvollzugsanstalt Vechta Willohstr. 13,
49377 Vechta

JVVEC-Poststelle@justiz.niedersachsen.de


Sofern Sie möchten, dass wir Ihre Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens an Sie zurücksenden, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Framme oder Herr Bellersen unter den Telefon-nummern 04441/884-103 oder 04441/884-242 gerne zur Verfügung.

zurück Januar 2019 vor
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 01 02 03 04 05 06
2 07 08 09 10 11 12 13
3 14 15 16 17 18 19 20
4 21 22 23 24 25 26 27
5 28 29 30 31
6
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln