Niedersächsisches Finanzministerium Niedersachen klar Logo

Niedersachsen schließt erstmals Energiespar-Contracting ab

Polizeiakademie Niedersachsen halbiert Energiekosten und CO2-Emissionen am Standort Oldenburg


Die Polizeiakademie Niedersachsen wird an ihrem Studienort Oldenburg künftig die Energiekosten und CO2-Emissionen halbieren. Im Rahmen eines jetzt abgeschlossenen Energiespar-Contractingvertrages verpflichtet sich die mit der Umsetzung beauftragte E 1 Energiemanagement GmbH dazu, jährlich über 1.000 Tonnen CO2 und über 200.000 Euro Energiekosten einzusparen. Das Energiedienstleistungsunternehmen wird rund 1,7 Millionen Euro in neue technische Anlagen investieren und damit langfristig einen energieeffizienten Betrieb ermöglichen.

Das beauftragte Unternehmen wird auf dem rund 40.000 Quadratmeter großen Gelände der Polizeiakademie bis Ende 2019 unter anderem ein Blockheizkraftwerk (BHKW) sowie neue Erdgas-Brennwert-Heizkessel in Betrieb nehmen und die alten Anlagen stilllegen. Ferner ist der Umbau des gesamten Wärmeverteilnetzes und der Trinkwarmwasserversorgung, die Ausstattung der Haupt- und Nebengebäude mit fernauslesbaren Zählern, die Modernisierung der Raumlufttechnischen-Anlagen sowie die Installation von über 2.800 LED-Leuchten im Innen- und Außenbereich vorgesehen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 12 Jahren. Danach verbleiben die jetzt installierten Anlagen im Eigentum des Landes Niedersachsen.

Damit hat das Land erstmals einen privaten Energiedienstleister beauftragt, auf der Basis eines Energiespar-Contracting-Vertrages in landeseigenen Gebäuden Energiesparmaßnahmen durchzuführen. Dabei werden sämtliche vertraglich festgelegte Investitionen allein aus den Energiekosteneinsparungen finanziert. „Das Energiespar-Contracting ermöglicht neben direkten Investitionen in die energetische Verbesserung von Landesgebäuden, energetische Maßnahmen in betriebstechnische Anlagen ohne zusätzliche Haushaltsmittel umzusetzen“, erklärte dazu Finanzminister Reinhold Hilbers, in dessen Verantwortung das Staatliche Baumanagement liegt. Die Polizeiakademie Niedersachsen in Oldenburg sei ein Modell für zukünftige Projekte. Energiespar-Contracting ist jedoch nur für Liegenschaften mit sehr hohen Energiekosten (ab 300.000 Euro p. a.) und nahezu konstanter Nutzung über die Vertragslaufzeit geeignet.

Der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, Carsten Rose sagt dazu: „Neben den positiven Aspekten beim Umweltschutz bewirken die Maßnahmen für uns als Polizei zugleich eine deutliche Aufwertung des Standortes, an dem immerhin rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landespolizei ihren Dienst versehen.“

Die Maßnahme wurde initiiert und gesteuert vom Staatlichen Baumanagement Niedersachsen in enger Abstimmung mit dem Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport und der Polizeiakademie Niedersachsen. Die Berliner Energieagentur (BEA) war während des Vorbereitungs- und Ausschreibungsverfahrens beratend eingebunden und wird die Umsetzung der Maßnahme fachlich begleiten.

Berliner Energieagentur GmbH
Die Berliner Energieagentur GmbH (BEA) ist ein Energiedienstleistungsunternehmen. Es entwickelt und realisiert Projekte zur Reduzierung von Energiekosten und CO2-Emissionen. Die BEA wurde 1992 auf Initiative des Berliner Abgeordnetenhauses gegründet. Gesellschafter sind zu gleichen Teilen das Land Berlin, die Vattenfall Europe Wärme AG, die GASAG Berliner Gaswerke AG und die KfW Bankengruppe.

E1 Energiemanagement GmbH
Die E1 Energiemanagement GmbH ist eine 100%ige Tochter der Energie Steiermark mit Hauptsitz in Nürnberg und setzt seit fast zwanzig Jahren Energiespar-Contracting-Projekte im gesamten Bundesgebiet um.

Presse
Artikel-Informationen

08.11.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln